Aktuelles Datum: 18.08.2015

Charlie`s Leidenschaft: Trecker fahren!
Charlie`s Leidenschaft: Trecker fahren!

Aktuelles Datum: 16.08.2014

Die erste Rückmeldung von Charlie ist angekommen. Alles verläuft gut und Charlie scheint sich sehr gut einzuleben. Selbst das Trecker fahren gefällt ihm schon. Alle sind gut zufrieden.

Der Herr und sein Hund!
Der Herr und sein Hund!

Aktuelles Datum: 06.08.2014

Charlie hat sein neues Zuhause gefunden. Er lebt jetzt auf einem Hof mit Rindern und Schafen in Iserlohn!

Aktuelles Datum: 07.06.2014

Besuch bei Charlie. Ich muss zugeben, ich bin mit gemischten Gefühlen aus dem Auto gestiegen und habe wirklich gedacht, oh Gott, was erwartet dich jetzt gleich ? Um es kurz zu machen: Begrüßt hat uns (Anne u. mich) eine super nette Familie Clark mit einem kleinen Grinsezwerg und zwei netten, stürmischen Hunden. Ja, ich gebe zu, Sophie war höflicher und zurückhaltender, Charlie war ein kleiner Wirbelwind, der sich gar nicht genug freuen konnte. Nachdem sich die erste Aufregung gelegt hatte und wir einen Kaffee getrunken haben, sind wir sofort mit den Hunden raus nach draussen. Hier die erste Bewährungsprobe: Wie verhalten sich Dina und Connie gegenüber den Beiden bzw. anders herum. Gar kein Problem, kann ich nur sagen und grundsätzlich gilt das auch für den ganzen Spaziergang. Charlie ist natürlich ein ( zierlicher ) Rüde, der einfach voller Übermut steckt und der seine Grenzen gerade sehr austestet, aber in keinster Weise aggressiv oder böse. Ach ja, hier fällt mir gerade ein: Charlie ist ja auf einem Auge blind!! Gut, dass ich das wusste, gemerkt hätte ich es auf gar keinen Fall. Das eine Auge ist halt dunkel, das ist aber auch alles. Behindern tut ihn das auf keinen Fall.Ich glaube, Charlie sucht einfach noch seinen Platz im Leben mit einer Aufgabe, die ihn auslastet. Bestimmt hätte Charlie auch kein Problem mit Agility, er hat halt einen anderen Blickwinkel und würde sich nicht unbedingt auf Turnieren behaupten, normales Freizeitagility würde ihm mit Sicherheit nicht schwerfallen, genauso, wie alle anderen Sachen auch, die ein Border so mag. Man muss es halt probieren. Rundum gesagt ist Charlie wirklich ein sehr freundlicher Hund, der sich auch bei etwas größeren Kindern wohl fühlt, dem Grinsezwerg natürlich etwas aus dem Weg geht, da der in diesem Stadium (läuft gerade) einfach nur """nervt""""". Zum Verhalten anderen Rüden gegenüber sei gesagt, daß auch hier ein ganz normales Verhalten gezeigt wurde. Natürlich mag man den einen und den anderen nicht so sehr. aber bei entsprechender Ansprache von mir fand ich auch hier sein Verhalten total normal. Ich muss natürlich zugeben, das die Situation mit zwei Hunden am Kinderwagen schon entsprechend schwierig werden kann, wenn Charlie sich mal kurz "ins Zeug" legt. Wie gesagt, ich finde Charlie einfach nur nett und freundlich, dazu natürlich schon etwas stürmisch, halt seinem Alter und seiner Auslastung entsprechend.

Aktuelles Datum : 27.05.2014

Heute habe ich eine traurige E-Mail erhalten: Charlie kann leider nicht bei Anna und Matty bleiben. Er fühlt sich warscheinlich nicht ausgelastet und wird immer "rüpeliger". (nicht böse!!!!)

Nachfolgend Anna`s Beschreibung:

Charlie braucht jemanden mit einer starken Hand und sehr starkem Willen, er braucht aber auch genau so viel Liebe. Er läuft am Rad, hält jedoch etwas Abstand, was auf einen kleinen Unfall zurück zu führen ist. Da er auf dem linken Auge blind ist, sollte er links laufen. Das sehende Auge muss auf der Seite des Menschen sein, dann geht alles gut. Man sollte langsam mit dem Training beginnen, da seine Pfoten noch etwas empfindlich sind und er schnell wunde Pfoten bekommt. Leider zieht Charlie an der Leine. Wenn er auf andere Hunde trifft, entscheidet die Symphatie. Er frißt für sein Leben gerne und klaut aus diesem Grunde auch manchmal (leider). Bei fremden Hunden gibt es schnell Streit bei der Vergabe von Leckerchen. Kinder sind so eine Sache, er akzeptiert sie, ist aber kein so großer Fan von ganz anstrengenden Kleinen wie zum Beispiel

unserem Sohn (mittlerweile 1 1/4 Jahre). Er wird aber nicht aggressiev, sondern geht dann weg und sucht seinen Korb auf, wo der Kleinen nicht hin kann. Er schläft nachts neben unserem Bett in seinem Korb. Er selbst weiß nicht, wieviel Kraft in Ihm steckt und rennt dann einfach los. Das meint er nicht böse, denn er will nur stürmisch hallo sagen. Leider reißt er mich mitsamt Kinderwagen dabei immer häufiger fast um. Charlie bellt ganz selten und ist total verschmußt. Er ist kastriert. Sein blindes Auge merkt man ihm nach wie vor nur ganz selten an. Leider macht er mittlerweile immer häufiger das, was er nicht soll. im Haus verhält sich Charlie sehr ruhig (ausser diese ständige Futtersuche).

 

Falls Sie an Charlie interessiert sind oder mehr erfahren möchten, bitte bei mir melden. Entweder Kontaktformular oder Tel. 0157-79029796 !

Aktuelles Datum : 08.06.2013

Charlie mit seiner neuen großen Liebe: Familienzuwachs Joost !

Aktuelles Datum: 29.04.2013

Sie schaut Charlie heute aus der Wäsche. Laut Anna hat er sich zu einem liebenswerten "Bollerkopp" entwickelt, der einfach nur lieb ist. Charlie kommt uns warscheinlich am Donnerstag besuchen, unter anderem wird er dort Connie und auch seinen Bruder Chuck Berry "Urmel" antreffen, der uns ebenfalls besucht.

Aktuelles Datum: 07.08.2012

Heute ist endlich das Ergebniss der Fa. Optigen aus Amerika gekommen. Wie bereits vermutet und auf jeden Fall erhofft, hat sich herausgestellt, daß Charlie keine CEA-Erkrankung hat. Das Testergebnis lautet ganz klar: CEA/CH normal/clear ! Charlie könnte somit auch niemals Nachkommen produzieren, die CEA/CH erkrankt sind.

Man sieht, auch Ärzte können sich irren !

Aktuelles Datum : 18.07.2012

Bei der mit 7 Wochen durchgeführten Augenuntersuchung hat sich damals bestätigt, daß Charlie auf einem Auge blind ist. Durch den untersuchenden Tierarzt wurde eine CEA diagnostiziert. Auch die 14 Tage später , bei einem anderem Tierarzt ( Augenfachklinik ) durchgeführte Augenuntersuchung, brachte noch einmal das gleiche Ergebniss. Da eine CEA-Erkrankung jedoch genetisch ausgeschlossen ist, waren wir heute beim Tierarzt und haben Charlie Blut für einen Test bei der Fa. OptiGen in Amerika abnehmen lassen. Nach Rücksprache mit mehreren Fachleuten wird vermutet, das Charlies einäugige Blindheit auf eine vorgeburtliche Infektion zurück zuführen ist. Ich hoffe, der DNA-Test bringt Gewissheit. Wie auch bei Connie ( die ich auch testen lasse ) haben Annabells Leckerchen von allem Anderen abgelenkt und Charlie hat sich heldenhaft verhalten. Als Belohnung gab es zum Schluß noch einen leuchtend gelben Selbstklebeverband. Leider haben wir versäumt, die zwei Helden nach der überstandenen Prozedur zu fotografieren. Der Gang über die Waage hat bei Charlie ein Gewicht von 11,8 kg angezeigt.

Besuch am 07.07.2012 bei Charlie in Münster.

Charlie hat sich mittlerweile zu einem echten Jungspunt entwickelt, der eigendlich nur eins will: toben, toben, toben !

Charlie und seine Gang !!! 14.06.2012

Und wehe, einer muckt auf !
Und wehe, einer muckt auf !

Charlie am 09.06.2012 mittlerweile 10,5 kg schwer.

16.05.2012
16.05.2012
Besuch vom 12.05.2012
Besuch vom 12.05.2012
Charlie im Alter von gut 10 Wochen !
Charlie im Alter von gut 10 Wochen !