Über mich

Mein Name ist Lothar Westphal und ich wurde im Jahr 1956 geboren. Aufgewachsen bin ich im ländlichen Batenhorst. Ich bin verheiratet und lebe seit 2001 in Langenberg im Kreis Gütersloh. Im Jahr 2002 haben meine Frau und ich uns hier ein Haus gekauft und sind aus unserer Mietwohnung in eine ruhige Wohngegend gezogen. Wir haben ein großes Grundstück von 850 qm mit einem Teich und viel Rasen.

 

Soweit ich mich zurück erinnern kann, haben Hunde in meinem Leben schon immer eine große Rolle gespielt. Mit 14 Jahren habe ich meinen ersten eigenen Hund geschenkt bekommen. Eine Rauhaarteckelhündin mit dem hoheitsvollen Namen Esche von der Sternhelle. Esche wurde nur zwei Jahre alt. Ein Auto wurde Ihr zum Verhängnis. Mein zweiter Hund war ein Mischling mit Namen Rocky. Rocky hat 14 Jahre bei mir und meinen Eltern gelebt. Nach einem Auszug in meine erste eigene Wohnung habe ich eine Schäferhündin aus schlechter Haltung freigekauft und bei mir aufgenommen. Leider musste ich diesen tollen Hund nach nur knapp einem halben Jahr aus Krankheitsgründen einschläfern lassen. Als nächstes kam Sitta, eine Collie-Schäferhündin. Sitta hat bei mir drei Mal Welpen bekommen, insgesamt 24 an der Zahl. Eine Tochter von Sitta ist bei mir geblieben und wurde 13 Jahre alt. Bis dato habe ich mich noch nicht für den Hundesport interessiert und meine Hunde waren einfach „nur“ ständig an meiner Seite. Das hat sich geändert,als Udessa zu mir kam. Sie ist eine Schäferhündin und heißt mit vollem Namen Udessa vom Lippesteg. Ich habe mit Udessa die Schutzhundprüfung I + II bestanden und habe sie erfolgreich zur Körung vorgestellt. Mein alsolutes Highlight war die Teilnahme an der Bundessiegerzuchtschau in Düsseldorf im Jahr 2000. Mittlerweile ist Udessa 10 Jahre alt und mit täglichen Spaziergängen zufrieden Schon immer haben mich Bordercollies fasziniert. Ich war und bin begeistert von der Intelligenz und Gelehrigkeit dieser tollen Hunde. Andererseits habe ich mir lange Zeit nicht zugetraut, so einen „anstrengenden“ Hund zu halten und zu beschäftigen. Nach unserem Hauskauf habe ich mich jedoch immer mehr mit dieser Rasse befasst. Durch Zufall habe ich von einer Border-Collie Züchterin im benachbarten Oelde gehört und habe mir dort unverbindlich einen Wurf Welpen angeschaut. Von da an stand mein Entschluss fest : Ich wollte mich der Herausforderung stellen und mir einen lang ersehnten Wunsch erfüllen. Ein halbes Jahr später wurde meine Dina geboren.

Sigrid, ich danke dir noch heute, dass du so einen tollen Hund gezogen und mir anvertraut hast. Mittlerweile habe ich die Züchterausbildung absolviert und nun auch meine eigene Zuchtstätte unter dem Namen "LONG HILL´S BEAUTY" eingetragen bekommen.

 

 

 

Nachtrag 2019

 

Nach nunmehr 11 Jahren hat sich einiges geändert. Sieben tolle Würfe Border Collie`s sind in meinem Kennel geboren worden. Alle haben sich zu prächtigen Hunden entwickelt, die von ihren Familien geliebt werden oder wurden. Dina hat am zweiten Ostertag 2018 nach einem ganz normalen Spaziergang mehrere Schlaganfälle erlitten, die sie so schwer geschädigt haben, daß wir uns nach einigen Tagen entschlossen haben, sie gehen zu lassen. Ihre Tochter Connie ist vier Monate später zu Barbara und Matthias gezogen. Näheres erfahrt ihr unter "Connie" .

Ich habe lange überlegt, wie es bei uns weitergehen soll. Soll noch einmal ein neuer Hund einziehen? Wenn ja, soll es wieder ein Border werden, oder möchte ich vielleicht einfach alles etwas ruhiger angehen? Möchte ich weiterhin aktiver Züchter sein oder möchte ich einfach nur einen neuen Familienhund um mich haben? Viele Fragen, keine richtige Antwort. Und dann war da dieser Wurf Elo`s in meiner Verwandschaft. Happy, die Mama der Welpen kenne ich schon mehrere Jahre und sie entspricht wirklich der Vorstellung von einem lieben, ruhigen und ausgeglichenem Hausgenossen. Und so nahm dann alles seinen Lauf. Barcelona von der Streuobstwiese, Happy`s Tochter, ist bei uns eingezogen und heißt jetzt Gesa. Alles Weitere wird sich irgendwie ergeben.